Zehn Siege aus zehn Spielen!

Mit der makellosen Bilanz von zehn Siegen aus zehn Spielen haben sich die Volleyballer der TG-VfL Landshut in die Weihnachtspause verabschiedet. Auch am vergangenen Samstag gaben sich die Mannen um Spielertrainer Oliver Strecker in der Bezirksliga keine Blöße. Beim Schlusslicht TSV Plattling reichte eine durchschnittliche Leistung, um ungefährdet mit 3:0 (25:8, 25:18, 25:19) die Oberhand zu behalten. Ganz anders verlief die Partie gegen den Tabellendritten VC-DJK Passau. Den Dreiflüssestädtern war deutlich anzumerken, dass sie ihre letzte Chance, vielleicht doch noch in den Titelkampf eingreifen zu können, unbedingt nutzen wollten. Mit 25:19 sicherten sie sich den ersten Durchgang, postwendend konterten die TG-VfL-Herren mit dem gleichen Ergebnis zu ihren Gunsten. Knackpunkt der Begegnung war der dritte Satz, der hauchdünn mit 26:24 an Landshut ging. Die Passauer legten sich frustriert nun auch noch mit dem Schiedsgericht an und verloren völlig ihre Linie. Mit 25:13 war der vierte Abschnitt denn auch eine klare Sache für die TG-VfL, die somit als Spitzenreiter ins neue Jahr gehen kann.