TG-VfL-Damen vor richtungsweisendem Spieltag

Platz eins dürfte für die Bezirksliga-Volleyballerinnen der TG-VfL Landshut außer Reichweite sein, doch hinter dem unangefochtenen Spitzenreiter FC-DJK Tiefenbach ist das Verfolgerfeld dicht gedrängt. Als Tabellendritte liegen die Landshuterinnen derzeit in Lauerstellung. Eine Vorentscheidung über den weiteren Saisonverlauf dürfte diesen Samstag ab 14 Uhr fallen, wenn die Mädels von Trainer Alexander Kunath zum Spitzenspiel vom Ranglistenzweiten SG TSV Bad Griesbach/FC Fürstenzell empfangen werden. Nur der Sieger dieses Duells kann sich im Kampf um den begehrten Relegationsplatz weiter berechtigte Hoffnungen machen. Da verhält es sich natürlich sehr ungünstig, dass die Grippewelle in dieser Woche im Landshuter Lager voll zugeschlagen hat und zudem einige Spielerinnen noch auf der Verletztenliste stehen. „Wir müssen mal schauen, in welcher Besetzung wir antreten können“, sagt Kunath. „Es wird in jedem Fall für uns sehr schwer werden.“ Zweiter Gegner an diesem Spieltag ist der TSV Schönberg, der als Tabellenachter dringend Punkte im Kampf gegen den Abstieg benötigt.
Ebenfalls stark ersatzgeschwächt muss die zweite Mannschaft der TG-VfL die Fahrt in der Bezirksklasse nach Plattling antreten. Während gegen den Gastgeber (8.) ein Erfolg dennoch fest eingeplant ist, dürften die Trauben gegen den Dritten TSV Niederviehbach hoch hängen. Die dritte Mannschaft spielt in der Kreisliga in Eggenfelden und trifft neben dem Heimteam noch auf den TV Dingolfing IV.