Tabellenspitze trifft aufeinander.

Zwar ist erst ein Drittel aller Spieltage in der Volleyball-Bezirksliga der Herren absolviert, aber schon jetzt kristallisiert sich heraus, dass es wohl einen Zweikampf um die Meisterschaft zwischen der TG-VfL Landshut und dem TSV Deggendorf II geben wird. Beide Teams stehen noch ungeschlagen an der Tabellenspitze und treffen am Samstag erstmals direkt aufeinander. „Deggendorf hat einige sehr erfahrene Spieler in seinen Reihen und ist deshalb leicht favorisiert. Aber wir wollen so gut es geht Paroli bieten. Und vielleicht ist ja eine Überraschung drin“, sagt Landshuts Spielertrainer Oliver Strecker. Angesichts der Bedeutung dieses „Gipfeltreffens“ gerät fast in Vergessenheit, dass sowohl Deggendorf als auch Landshut zuvor noch gegen die Wilden Wespen Steinach ranmüssen. Zwar rangiert der Gastgeber mit bislang lediglich vier Zählern auf dem vorletzten Tabellenplatz, dennoch ist auch in diesem Spiel volle Konzentration gefragt, will man den fest eingeplanten „Dreier“ einfahren. Beginn ist in der Josef-Schlicht-Grundschule in Steinach um 14 Uhr.