Noch ist im Aufstiegsrennen alles drin

Die Volleyballerinnen der TG-VfL Landshut haben in der Bezirksliga ihre Aufstiegschancen gewahrt. Gegen den VV Gotteszell zeigten die Schützlinge des Trainergespanns Alexander Kunath/Marta Gorniak über die gesamte Dauer hinweg eine sehr konzentrierte Leistung und gewannen ungefährdet mit 3:0 (25:18, 25:21, 25:20). „Wir sind heute deutlich stabiler, als das noch vor einigen Monaten der Fall war“, freute sich Gorniak nach dem Spiel. Die Landshuter Mädels liegen damit kurz vor Saisonende weiter auf Rang zwei.
In der Kreisliga gab es für die dritte Mannschaft der TG-VfL die beiden erwarteten Niederlagen. Allerdings zeigte die blutjunge Truppe vor allem gegen den Tabellenführer TSV Taufkirchen eine sehr starke Leistung, auch wenn es beim 0:3 (18:25, 23:25, 16:25) knapp nicht zum erhofften Satzgewinn reichte. Ebenfalls 0:3 (14:25, 18:25, 20:25) endete die Begegnung mit dem VC Eitting.

Einen Tag später hielten sich die TG-VfL-Mädels am letzten Spieltag in der Bezirksklasse der U 16 weiblich schadlos und deklassierten den TV Dingolfing II (25:8, 25:22, 25:10) sowie den TSV Deggendorf (25:11, 25:9, 25:11) jeweils deutlich mit 3:0. Sie blieben damit während der kompletten Saison ohne einen einzigen Satzverlust.