Knochenmühle Relegation

Alle drei Teams müssen am Wochenende ran.

Der Großteil der Volleyballmannschaften in der Region befindet sich längst in der Sommerpause. Davon kann bei der TG-VfL Landshut allerdings überhaupt keine Rede sein. Denn alle drei Seniorenmannschaften müssen sich am kommenden Wochenende der Relegationsmühle unterziehen und auf diesem Weg versuchen, die erklärten Saisonziele doch noch zu erreichen. Die Herren treten am Sonntag in Rosenheim zu einem Dreierturnier um 13 Uhr ein und treffen dabei neben dem Gastgeber, dem Zweiten der Bezirksliga Oberbayern, auch noch auf den Landesligasiebten TuS Oberding. Nur der Sieger dieses Turniers wird das Ticket zur Landesliga Süd-Ost lösen.

Die Damen der SG TG-VfL Landshut/TV Dingolfing stehen vor einer ähnlich hohen Hürde. Neben Gastgeber Hohenbrunn/Riemerling wartet am Samstag ab 14 Uhr noch der hoch eingeschätzte Landesligist TSV Taufkirchen auf die Mädels um Spielführerin Katja Lainer. Einen Vorteil hat man aber wohl: Es ist relativ wahrscheinlich, dass auch der Zweitplatzierte des Turniers in der kommenden Saison in der Landesliga antreten darf.

Auf den letzten Drücker hat die zweiten Damenmannschaft der TG-VfL den letzten Platz in der Bezirksklasse noch abgeben können. Nun geht es in Vilsbiburg gegen die beiden Kreisligisten Rote Raben IV sowie den SV Bonbruck II darum, den lange nicht mehr für möglichen Klassenerhalt doch noch sicherzustellen. Beginn ist um 13 Uhr in der Ballsporthalle.